UV purifier - ein schutzschild gegen viren im bus

Mit einer Inaktivierungsrate von mehr als 95% wird die Luft im Passagierraum eines Busses während eines einzigen Luftstromkreislaufs von schädlichen Viren, wie SARS-CoV-2, Bakterien und Schimmelsporen gereinigt.

Erfahren Sie, wie UV purifier die Innenraumluft Ihres Busses durch den Einsatz von UVC-Entkeimung wirksam sicherer macht.

  • Ohne Einsatz von Chemie und
  • ohne die Produktion von schädlichem Ozon –
  • im Fahrbetrieb und
  • während Ihre Passagiere an Bord sind:

Gereinigte Luft strömt so während der ganzen Fahrt kontinuierlich nach und wird im Innenraum verteilt, so dass die Virenkonzentration im Bus niedrig gehalten wird, selbst wenn sich infizierte Personen an Bord befinden, die regelmäßig Viren ausatmen. Als Grenzwert für die Viruskonzentration im Innenraum des Busses gilt für uns der Schwellenwert für einen Operationsraum in Krankenhäusern zu Beginn einer Operation.

Bestrahlungszeit sowie -intensität, Durchblasgeschwindigkeit und Geometrie der Box sind so aufeinander abgestimmt, dass die Luft als nahezu virenfrei gilt (>95%), wenn sie aus der Box ausströmt.

UV-C STRAHLUNG KNACKT COVID-19-ERREGER

Die Bestrahlung mit UV-C Licht (254nm) ist eine bewährte Methode zur Desinfektion durch Inaktivierung von Mikroorganismen und verschiedener Viren, einschließlich SARS-CoV-2. Bei ausreichender Bestrahlungszeit und -intensität wird die DNA des Virus so geknackt und zerstört, dass er sich nicht mehr selbst reproduzieren kann.

Der Valeo UV purifier nutzt diese Technologie und bietet Fahrgästen in Bussen, Transit- oder Stadtbussen, maximalen Schutz und Sicherheit gegen aktive Viren, die sich in Form von Aerosolen in der Luft bewegen.

Er reduziert die Konzentration von Viren in der Luft genauso effektiv wie eine Frischluftzufuhr.

Sicherheit wird groß geschrieben

Wissenschaftlich bewiesen

  • Wirksamkeit des Valeo UV purifier anhand von Tests mit SARS-CoV-2-Virus nachgewiesen
  • Institut für medizinische Virologie der Universitätsklinik Frankfurt hat viruzide Wirksamkeit der Technologie am 10. Juli 2020 bestätigt.
Sicherer Betrieb

  • Qualitativ hochwertiges UV-C Leuchtmittel, das von einem der weltweit führenden Experten auf diesem Gebiet geliefert wird
  • Zahlreiche Sicherheits-Tests, Stoßfestigkeitsprüfung/Schütteltest etc.
  • Dickes, besonders bruchsicheres Quarzglas
  • Spezielles Glas-Coating verhindert, dass Glassplitter oder auch Flüssigkeiten z.B. bei einem unfallbedingten Bruch in das Innere des Busses gelangen.
  • Spezielles Design des Gehäuses nach höchsten Sicherheitsstandards schützt zuverlässig davor, dass UV-Strahlung in das Businnere gelangt
  • Keine Ozonbildung
  • Völlig chemiefrei
Komfort für den Passagier

  • Geräuscharm
  • Kein Einfluß auf das thermische Wohlbefinden
  • Gefühl von 'erhöhter Sicherheit an Bord' hat positiven Effekt auf Komfortempfinden

passend für jeden Bus - komfort für den betreiber

Der UV purifier kann in allen Arten von Bussen weltweit eingesetzt werden. Das Gerät ist als Nachtrüstlösung genauso geeignet, wie für das Installieren in einem neuen Fahrzeug.

UV purifier Vent wird direkt im Fahrgastraum installiert und bietet besondere Vorteile für den Betreiber:

  • Plug and Play - sofort betriebsbereit
  • Einfache Montage
  • modular und völlig autonom einsetzbar
  • kontinuierlicher Betrieb während der Fahrt
  • Kein Einfluß auf Effizienz einer vorhandenen Klimaanlage
  • langlebiger nahezu wartungsfreier Betrieb: Lampenaustausch erst nach ca. 12.000 Betriebsstunden
Als UV purifer AC wird eine UV-C Lampe in das vorhandene Heiz-/Klimasystem des Fahrzeuges integriert. Auch hier ist eine Nachrüstlösung möglich.

Finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

Der UV purifier inaktiviert schädliche Viren (inkl. SARS-CoV-2) und tötet Bakterien sowie Schimmelsporen, die in der Luft des Passagierraumes von Bussen vorhanden sind. Bei einem Luftstromzyklus werden in weniger als einer Sekunden mehr als 95% aller Viren inaktiviert. Die Wirksamkeit der UVC Entkeimung gegen Coronaviren wurde im Labor wissenschaftlich eindeutig nachgewiesen.

Nein, das Gerät unterliegt keinerlei Wartungsnotwendigkeit, es gibt keine Wartungsteile, wie Filter oder ähnliches. Bei besonders "staubigen" Bedingungen empfiehlt es sich allerdings die Lampe vom Staub zu befreien, da die Wirksamkeit der Strahlung sonst beeinträchtigt sein kann.

Mit einer Laufzeit von 12.000 Stunden sind die verbauten UV-C Leuchtmittel sehr langlebig und müssen nur sehr selten ausgetauscht werden. Der UV purifier verfügt über einen Blinkcode-Fehlerdiagnose-Ausgang, der verwendet werden kann, um einen Ausfall des Leuchtmittels oder eine Fehlfunktion frühzeitig zu erkennen. Durch das schützende und stabile Aluminiumgehäuse sind die Geräte optimal für einen langfristigen Einsatz im öffentlichen Straßenverkehr geeignet.

Ja, der Betreiber kann dies jederzeit selbst vornehmen. Natürlich muß das Gerät in jedem Fall stromlos sein, ebenso müssen alle weiteren Sicherheitsvorschriften gemäß Dokumentation beachtet werden.

Grundsätzlich ja. Der Verband Deutscher Verkehrsbetriebe empfiehlt eine Frischluftzufuhr gemäß VDV 236. Das gilt für alle Busse, die mit einem Klimasystem mit Frischluftklappe ausgerüstet sind, das eine Frischluftzufuhr von 100% ermöglicht.

Allerdings gibt es Bedingungen, bei denen diese Art von Frischluftversorgung nicht ausreichend gegeben ist, so dass eine weitere Maßnahme gegen Viren dringend zu empfehlen ist, um den Frischluft-Effekt zu erreichen.

Solche Bedingungen sind:

  1. Ab ca. 23° C Außentemperatur, wenn der Anteil der umgewälzten Luft der Klimaanlage auf Kosten der Frischluft deutlich ansteigt. Der Frischluftanteil reicht dann nicht mehr aus, um die Viruslast im Bus zu reduzieren. Dasselbe gilt auch für Temperaturen unter 15°C.

  2. Weltweit gibt es immer noch viele Fahrzeuge, die zwar mit einer Klimaanlage ausgestattet sind, allerdings ohne Frischluftklappe. Oder aber, die vorhandene Frischluftklappe, läßt nur eine ca. 20-30%ige Frischluftzufuhr zu.

  3. In vielen Ländern gibt es immer noch eine große Anzahl von Bussen, die überhaupt nicht klimatisiert sind und auch keine Frischluftventilationsgeräte haben.

>>> Fazit: Wir bekommen nicht immer so viel frische Luft in den Bus wie wir bräuchten!

Als UV purifier Vent kann das Gerät jeder Zeit unabhängig vom Vorhandensein einer Klimaanlage zum Einsatz kommen. Das ist besonders wichtig, um in der aktuellen Situation sehr schnell reagieren zu können, um den vorhandenen Busbestand im Feld einfach mit einem UV-Schutz aufrüsten zu können. Das plug-and-play Nachrüst-Kit des UV purifier Vent ist schnell und flexibel installiert und im Nu betriebsbereit.

Es ist sehr wichtig, die im Businnenraum vorhandene Virenkonzentration so schnell als möglich auf das Niveau der VDV Frischluft-Empfehlung zu bringen. Das gelingt nur, wenn sehr schnell und sehr effektiv gegen die Viren vorgegangen werden kann:

  1. Valeo bedient sich der effektivsten UV-C Technologie
  2. Valeo verwendet sehr leistungsstarke UV-C Lampen mit einer optischen Leistung von 26W und einer elektrischen Leistung von 64W
  3. Bestrahlungszeit sowie -intensität, Durchblasgeschwindigkeit und Geometrie sind optimal aufeinander abgestimmt, woraus sich das Design des UV purifier ergeben hat.
Valeo ist es gelungen, die für Viren schädliche Strahlungsdosis entsprechend hoch zu setzen, sie aber gleichzeitig in der Box zu behalten, so dass zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die Passagiere besteht.

Ja. Die Wirksamkeit des UV purifier wurde anhand von Tests mit dem SARS-CoV-2-Virus bestätigt. Der wissenschaftliche Nachweis für die Wirksamkeit der verwendeten Lampen wurde vom Institut für Medizinische Virologie des Universitätsklinikums Frankfurt erbracht. Das Infektionsrisiko mit SARS-CoV-2 wird demnach durch Desinfektion der Umgebungsluft mit UV-C Bestrahlung zuverlässig und effizient minimiert.

Ja, der UV purifier ist speziell für den kontinuierlichen Betrieb während der Fahrt konzipiert und während Passagiere an Bord sind.

  • Für ein Fahrzeug < 8 m >> 1 UV purifier Gerät
  • Für ein Fahrzeug 9-12 m >> 2 UV purifier Geräte
  • Für ein Fahrzeug 18 m >> 3 UV purifier Geräte
Um den Bedarf für weitere Fahrzeugtypen zu ermitteln, nehmen Sie bitte Kontakt mit unseren Experten auf.

Nein, bei der Verwendung von Valeo UV purifier entsteht kein Ozon:

  1. Valeo verwendet hochwertige UV-C-Lampen mit einer Wellenlänge von 254 nm. UV-C-Strahlung dieser Wellenlänge erzeugt kein Ozon.
  2. Valeo verwendet extradickes "gezogenes" Quarzglas, das aufgrund seines speziellen Herstellungsverfahrens kein Ozon erzeugt.
Ausführlichere Erklärung: Das Ultraviolett-Spektrum enthält vier separate Wellenlängen - UV-A, UV-B, UV-C und Vakuum-UV -, die alle auf unterschiedlichen Energieniveaus arbeiten und von denen nur eine in der Lage ist, Ozon zu erzeugen (Vakuum-UV). UV-Bestrahlung im Bereich von 100-200 nm ist in der Lage, Ozon zu erzeugen. UV-C hingegen erreicht seine optimale keimtötende Stärke in der Nähe von 253,7 nm. Da Ozon nur unterhalb von 200 nm entsteht, wird bei 253,7 nm (gerundet auf 254 nm) bei der keimtötenden Wellenlänge kein Ozon erzeugt.

Zusätzlich zu der stärkeren Wellenlänge von 254 nm, die kein Ozon erzeugt, bieten UV-C-Lampen eine weiteres Ozon-Schutzschild. Hochwertige keimtötende UV Lampen werden aus sorgfältig gezogenem Quarzglas hergestellt, das die Transmission der ozonerzeugenden Wellenlänge von 185 nm blockiert. Das gezogene Quarzglas lässt die Strahlung von 253,7 nm durch, blockiert jedoch das Entweichen der Wellenlänge 185 nm. Daher können keimtötende Lampen mit gezogenem Glas KEIN Ozon erzeugen.

UV purifier reinigt die Luft im Passagierraum nicht nur vor Coronaviren wirksam, sondern ebenso vor anderen Viren, Bakterien, Schimmelsporen oder schlechten Gerüchen.

Selbst wenn also ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird, ist derzeit nicht abschätzbar, wie effektiv dieser sein wird und welche Rolle das SARS-CoV-2 Virus oder andere Viren in den kommenden Jahren spielen werden.

Aus diesen Gründen müssen wir davon ausgehen, dass SARS-CoV-2 oder andere Viren und Krankheitserreger auch in der Zukunft ein Thema sein werden.

ergänzen sie ihr corona-hygienekonzept mit UV purifier

Im Rahmen der Vorgaben und Konzepte zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie stellt die UVC-Luftentkeimung mit UV purifier in Bussen eine unterstützende Maßnahme dar. Um Infektionen mit SARS-CoV-2 zu vermeiden, müssen die allgemeinen Hygieneregeln, wie Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz tragen und Händewaschen unbedingt eingehalten werden. Halten Sie sich stets an die aktuell geltenden Verordnungen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!